Mittwoch, 24. Dezember 2008

Fröhliche Feiertag


wünsche ich all überall
Das Bäumchen steht, das Wohnzimmer ist ordentlich, so schnell war ich noch nie fertig, das Programm ist eigentlich wie jedes Jahr, aber ich hab 'o Wunder ' Zeit, sogar noch an den Rechner zu gehen und meinen Blog zu füttern ...
Der Hund träumt vor dem Sofa, im TV läuft 'Licht ins Dunkel' vom ORF via Salatschüssel auch hier im hohen Norden empfangbar, die einzigste Spendensendung, die ich mir anschau, und wenn es jetzt hier noch schneien würde, wär das alles nicht zu topen ... :o}


Dienstag, 7. Oktober 2008

Es weihnachtet sehr ...

den Stoffmarkt in Hannover hab ich zur Umsetzung der ersten Weihnachtsideen genutzt und einen Behang für meine Wohnzimmertür (vor die Glasscheibe) genäht, bis auf die Bindebänder ist er fertig

Bei einem kleinen Handwerkermarkt in Landringhausen saß uns eine Patchworkerin gegenüber, da nicht sehr viel los war, haben wir natürlich gefachsimpelt. Heraus kam für uns Klöpplerinnen ein Lehrgang im Nähen nach Zahlen im http://www.patchwork-garden.de am Samstag 04.10. bei Frau Friedrich. Nur wir 3, so hat jede von uns 2 "Quadrate" fertig bekommen. Sonntag wurden dann bei mir Topflappen daraus. Dabei hab ich festgestellt, dass mein Rollschneider Schrott ist.

Gleich hinterher ist dann noch dieser Wicht entstanden, die Vorlage ist aus der aktuellen Lea Special Handarbeiten "Lena's Patchwork Zauber der Weihnacht" ca. 30 cm hoch und etwa 15cm Durchmesser. Die weißen Pompom's verkneife ich mir allerdings :o)

Ich brauche dringend roten und weißen Stoff ....

das Nähen auf Papier macht Spass, hat für mich auch den Vorteil, dass ich saubere Ecken hinbekommen, jetzt trau ich mich auch an Sachen wie von dieser Seite http://www.lenzula.de/pattern/free/coatsofarms.php . Ich brauch nur Zeit, Zeit Zeit, aber ich hab da noch 2 Paar Strümpfe und ein Paar Socken in so schöönen Herrenfarben wie dunkelblau, dunkelgrau und schwarz in Auftrag. Also, an die Nadeln ...fertig .... los !

Sonntag, 29. Juni 2008

Umdisponiert ...

hab ich bei der 'Pst'-Decke, sie bleibt definitiv bei mir, so viele Probleme hatte ich lange nicht mehr bei einem Projekt, oh man! Geplant hatte ich eine Decke von ca. 1,50 m mal 2,0 m und musste schon beim Zuschneiden der Top-Einzelteil feststellen, dass der Stoff nicht reicht. Mit viel getrickse hab ich das Top jetzt doch halbwegs auf die gedachten Maße bekommen und bin jetzt dabei, mit schon recht zerstochenen Fingern, von Hand zu quilten.
Also, angelehnt an einen kleinen Wandbehang aus einer Patchworkzeitung ist mit dem Block Friendshipstar und 2 Weihnachts-Patchwork-Stoff-Paketen plus einiges an Meterware von Buttinette nun dieses Top entstanden. Die Rückseite ist aus schwerem Gerdinen-Satin in Orange wie der schmale Seitenstreifen.


Eckdetail:

von den Topstoffen ist jetzt gerade noch soviel vorhanden, dass ich die Randeinfassung damit hinbekommen (schweißvonderstirnwisch).

So, ich geh jetzt mit dem Hund in den Wald und dann wieder an die Nadel, wünsche noch einen schönen Sonntag ...

ich lebe noch ...

da bei uns in der Firma zur Zeit mit Überstunden der Teufel los ist, sind Mai und Juni irgendwie an mir vorbei gerutscht. Und da ich beruflich fast ausschließlich vor dem Computer sitze, blieb die Kiste zu Hause dann aus und ich hab stattdessen an 'der Nadel' gehangen ;o) Dabei ist, neben den üblichen Socken, so ein bischen was fertig geworden

z.B. dem Fischer sin Fru, gestrickt mit Nadelstärke 4 aus einem Dochtgarn, dass ich vor ein paar Jahren bei einem bekannten Auktionshaus als 9kg Paket günstig ersteigert habe. dadurch stimmt zwar die vorgegebe Endgröße nicht, aber zu groß ist schön warm ....

Dazu kommen noch die Probestücke für unseren Klöppellehrgang Anfang nächsten Jahres, und kleinere Nähsachen wie ein Etui für meine Klöppeltasche und eine tolle Einkaufstasche nach einer Anleitung vom Stoffmarkt in Hannover

Sonntag, 20. April 2008

Ostern angefangen ...



hab ich noch eine 'Pst-Decke' ...



Da sie ein Geschenk wird, werde ich hier bis zum Auslieferungstag nur Detail-Fotos zeigen.



Zuschnitt:

Sortierung:

erste Blöcke:

inzwischen sind einige Ufo's beseitigt ...






aus den Wolltüten des Kollegen ist eine Krabbeldecke für seinen Junior entstanden, als dank bekam ich dieses Bild




Der Mohair-Pulover ist auch fertig ...




und nachdem wir auf dem Handwerkerinnen- Markt in Seelze, neben wenig geklöppeltem, viele Socken verkauft haben, müssen wir unseren Bestand wieder auffüllen.

voila einmal Grösse 40 aus einer Trekkingwolle


ups, der Faden ist inzwischen raus, das ist mein Rundenzähler ...

so langsam geht es wieder ...

denn, wir hatten ziemlich schwarze Ostern ... es begann mit Gründonnerstag, als mich mein Vater bei der Arbeit anrief und mir erzählen musste, dass sie gerade ihre eine Katze die nach einer Operation im Februar nicht mehr auf die Pfoten kam, erlöst haben. Anfang März ist meinem Kater Merlin (immerhin stolze 15 Jahre alt) aus der Nase ein Polyp entfernt worden, Montag vor Ostern sah bei der Nachuntersuchung auch alles noch recht gut... doch leider ist das blöde Ding nachgewachsen und statt nach aussen, auch noch nach innen und hat heftige Krampfanfälle ausgelöst, die schlagartig Ostermontag auftraten, so, dass ich ihn schweren Herzens in der Tierhochschule Hannover erlösen ließ.

Mein Dank an das Notdienst -Team für die nette Betreuung.

Leb wohl, Schnurrer, jenseits der Regenbogenbrücken hast Du keine Schmerzen mehr, danke für fast 16 Jahre bedingungslose Liebe ...


Asterix Merlin von Schloss Gremlinburg *03.06.1992 '24.03.2008

Sonntag, 2. März 2008

Da klingelte doch mein Handy ...



am Donnerstag Abend, am anderen Ende Flo, ein Arbeitskollege von mir, der gerade im Elternhaus seiner Frau dabei ist, Wohnraum für die kleine Familie zuschaffen. " Du, ich hab hier von Oma zwei Tüten mit Wolle, willst Du die haben?" Klar, bring mit....


Die zwei Tüten stellten sich als blaue Müllsäcke heraus mit diesem Inhalt



von dem grünen Topflappengarn sind tatsächlich 20 Knäuele dabei. Ich würde gerne mal wissen, was Oma damit vor hatte :o)

Mal sehen was ich daraus zaubern kann...

Sonntag, 24. Februar 2008

Ei Ei

es geht weiter mit den Eiern, schon vorletzte Woche endstande dieses blaue Ei
die Spitze für das rote Ei hat meine Ma schon vor einigen Jahren geklöppelt, ich hab da nur das Ei eingebaut und ihren Klöppelbrief benutzt, ich weiß gar nicht, wo der her ist.
In der letzten Woche ist dann die rote "Bauchbinde" entstanden, (ich gestehe, ich mochte kein weiß mehr klöppeln...) Der Klöppelbrief ist aus einer Anna
Jetzt hab ich von C. Burkhard das Zackenmuster Osterei auf der Platte, aber nachdem mir heute allein bei der ersten Zacke schon zwei mal der Faden des Läuferpaares gerissen ist, hab ich lieber aufgehört :o{
so freut sich mein Strickzeug, (hoffentlich bau ich da keinen Mist, Mohairgarn läßt sich so schlecht ribbeln...)

Samstag, 9. Februar 2008

Eine Punktlandung ...

.... hab ich letztes Jahr vor Weihnachten geschafft. Meine Mutter hat in einer Patchwork-Zeitung einen Adventskalender gesehen, und da ich mal wieder Lust hatte zu Nähen, hab ich meine Maschine aktiviert. Genau am 30. November 2007 hing das gute Stück bei meinen Eltern am Schrank.

Freitag, 8. Februar 2008

Noch mehr Futter

... hab ich bei meinen Klöppelsachen gefunden. Wir sind wieder beim Kunst-Handwerkerinnen Markt in Seelze am 09.März 2008 und dafür entstehen jetzt die Ostersachen ...
Die Klöppelbriefe für diese 5 sind aus dem Buch von Ursula Städtke - Nordische Tischbänder. Allerdings hab ich ein bischen mit den Schlägen variiert. Ich liebe dieses Buch und es wird sicher nicht das letzte daraus sein, aber wenn Ostern vorbei ist, wartet ja immer noch ein Schal auf sein Weiterwachsen ... ach ja, gebt mir Zeit, aber dalli ....


erstes Blogfutter

Mein Mysticwater-Tuch aus der Yahoo-Group gestrickt aus dem NAVIA-Garn von den Faröerinseln (100% Wollmischung,LL 350m / 50gr) mit Nadelstärke 2,5 und verbraucht hab ich ca. 180 gr. Der Rest reichte für eine Mütze ;o) Beides ist schön warm und ich kann Schurwolle pur gut ab, andere sagen "iiiih das kratzt!"


Für den Nachfolge KAL Mysticlight hab ich mich natürlich gleich wieder angemeldet. Scheinbar machen dieses Geheimnisstricken süchtig, denn das ist dann schon der vierte ....
Die üblichen Socken aus Garn vom Opal Dezember-Abo in Größe 42 mit 2er Nadeln.

Mittwoch, 6. Februar 2008

Nun hat er mich auch erwischt ....

... dieser Virus, der sich bloggen nennt. Komisch, eigentlich habe ich nie wirklich richtig Tagebuch geschrieben, nur immer mal so ein paar Tage hintereinander, dann den Blödsinn gelesen, den ich aufgeschrieben habe und danach das Buch weg gelegt ...

Es kann also passieren, dass sich hier mal nix tut und dann geht's wieder schlagartig weiter.

jetz muss ich es nur noch hinkriegen, wie hier Bilder und Co eingestellt werden ;o) aber gut Ding will Weile haben...